Verdauung

1.  Neigung zu Verstopfung und Durchfall

1.1. Black Walnut Plus – Verdauung im Gleichgewicht

Die Schale der Schwarzen Walnuss ist seit Jahrhunderten in verschiedenen traditionellen ganzheitlichen Heilsystemen bekannt. Wie zum Beispiel in der indianischen Heilkunde, der chinesischen Medizin sowie in Indien und Russland.

Sie ist bekannt für Ihre antiparasitären Eigenschaften und kann auch bei Candida Fehlbesiedelung unterstützen. Der Schale der schwarzen Walnuss wird auch eine beruhigende und tonisierende Wirkung auf die Schleimhäute des Verdauungstraktes nachgesagt weswegen sie in traditionellen Heilsystemen gleichermaßen bei Durchfall und Verstopfung eingesetzt wird.

Über Wermut haben Sie vielleicht bereits einmal im Zusammenhang mit dem alkoholischen Kultgetränk Absinth gehört. Dieses Kraut besitzt jedoch ebenfalls wie die Schalen der schwarzen Walnuss antimikrobielle Eigenschaften und die beiden Kräuter stellen eine ideale Synergie in dieser Hinsicht dar. Dazu werden Wermut in der traditionellen Kräuterkunde auch verdauungsfördernde Eigenschaften zugeschrieben, in dem die gesunde Tätigkeit von Leber und Galle unterstützt und angeregt wird.

Nelkenpulver ist als aromatisches Gewürz bekannt, das auch in unserem Produkt L.O.V.E. Supermeal Chai seine wohlschmeckenden und wohltuenden wärmenden Eigenschaften entfaltet. In Black Walnut Plus ist es die dritte synergistische Komponente mit antimikrobiellen Eigenschaften. Im Ayurveda werden Nelken aber auch bei Infekten des Mundes und er Atemwege sowie als Aphrodisiakum eingesetzt.

Sennesblätter und Faulbaumrinde helfen eine gesunde Peristaltik zu unterstützen und Wasser im Stuhl zu binden, so dass sich die Stuhlmenge erhöht und etwas weicher und leichter auszuscheiden ist.

Black Walnut Plus wurde speziell für die Verwendung während der 10 Tage Transformation entwickelt. Es kann auch von Menschen verwendet werden, die gerade nicht die 10 Tage Transformation durchführen. Wegen der kraftvollen Kräuter, die darin enthalten sind, wird nach einer Verwendung von 10 Tagen empfohlen, drei Wochen zu pausieren, bevor Sie es eventuell wieder verwenden. Diese Zyklen können Sie so oft Sie möchten wiederholen und so lange Sie für sich eine positive Veränderung durch das Produkt feststellen können. Passen Sie gerne die tägliche Produktmenge selbst etwas an, wenn Ihnen die Förderung der Verdauung zu schnell oder zu langsam eintritt

 

1.2. Daily Fiber Blend – Gesund mit Faserstoffen aus naturbelassenen Pflanzen

Faserstoffe – oder manchmal auch Ballaststoffe genannt – sind Teile unserer pflanzlichen Nahrung, die unser Körper nicht verdaut oder absorbiert. Man unterscheidet: Nicht lösliche Faserstoffe: diese Art Faserstoffe sorgt für eine rasche Darmpassage unserer Nahrung und erhöht auch die Stuhlmasse, so dass Menschen mit unregelmäßigem Stuhlgang oder Verstopfung von ihnen sehr profitieren können. Lösliche Faserstoffe: diese Art Faserstoffe löst sich im Darm zu einer Art Gel und kann in den Körper aufgenommen werden, weswegen sie helfen können den Cholesterinspiegel und den Blutzuckerhaushalt im Gleichgewicht zu halten und arterieller Plaque entgegenzuwirken.

Nur Pflanzen bilden Faserstoffe. Kein Fleisch – auch wenn es noch so zäh schmecken sollte – beinhaltet jemals Faserstoffe.

Mit Daily Fiber Blend von Platinum erhalten Sie die besten Pflanzen aus dem Reich der Samen, Nüsse, Getreidesprossen und Wurzeln aus biologischem Anbau. Jede dieser Pflanzen enthält Faserstoffe und zusammen enthalten sie alle Arten von Faserstoffen, die im Pflanzenreich bekannt sind: Cellulose, Hemicellulose, Inulin und Oligofructane, Galactooligosaccharide, Pektine, Lignin und viele mehr.

Darüber hinaus haben die Pflanzen in Daily Fiber Blend noch viele weitere Vorteile:

Gesprosstes Quinoa und Amaranth: diese uralten Getreidesorten wurden niemals gekreuzt und nehmen eine besondere Stellung unter den Getreidepflanzen ein. Bei den Inkas und Mayas wurden sie von den Priestern gegessen, da man ihnen nachsagte, dass sie die Schwingungsrate des Körpers erhöhen und spirituelle Kräfte verstärken können. Der Prozess des Keimens erzeugt außerdem viele wertvolle Enzyme.

Schwarze Walnuss: ist als ein traditionelles Nahrungsmittel bekannt, wenn man Parasitenbefall entgegen wirken möchte (s.o.). Und sie enthält wertvolle Omega 3 Fettsäuren.

Chia Samen: dieser sehr kleine, teuerste Same der Welt kann im Darm helfen viele Giftstoffe zu binden und abzutransportieren. Auch er enthält wertvolle Omega 3 und Omega 9 Fettsäuren sowie Alpha-Linolens&auauml;ure, die sehr wichtig für den menschlichen Fettstoffwechsel und eine gesunde Mikrozirkulation sind.

Fenchelsamen: kann helfen Blähungsneigung entgegen zu wirken. Von einem Pflanzenstoff in Fenchel – Anethol – wurde in Studien entdeckt, dass er das Wachstum von Krebszellen hemmen kann.

Flohsamen: sind reich an löslichen Fasern und konnten in Studien erhöhte Cholesterinwerte auf natürliche Weise normalisieren helfen.

Kürbissamen: wurden traditionell gegen Parasiten eingesetzt und sollen auch eine gutartig vergrößerte Prostata wieder verkleinern helfen. Ihre spezielle Kombination an Faserstoffen und Proteinen machen Kürbissamen zu einem hervorragenden reinigenden und aufbauenden Nahrungsmittel. Sie sind besonders reich an Zink, Magnesium und essentiellen Fettsäuren.

Topinambur: enthält Fructo-Oligo-Saccharide (FOS), die helfen können, eine gesunde Darmflora aufzubauen, indem sie die freundlichen Darmbakterien unterstützen. FOS spielen eine wichtige Rolle bei der korrekten Aufnahme von Mineralien und Kalzium über den Darm.

Konjak Wurzel: ein Bestandteil der Konjak Wurzel ist Glucomannan, eine wasserlösliche Faser, die kalorienfrei ist, aber den Appetit normalisieren hilft und Fett binden kann. Sie wird bei Diäten zur Gewichtsabnahme und auch für eine gesunde Verdauung sowie für einen normalen stabilen Blutzuckerspiegel empfohlen.

 

2. Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen

2.1. Enzyme Advantage – ein Schlüsselmerkmal lebendiger Nahrung

Einer der wichtigsten Gründe warum lebendige ungekochte Gemüse, Früchte, Sprossen, Gräser, Samen und Nüsse sich für den menschlichen Körper als so heilend und regenerierend erweisen sind Enzyme.

Enzyme sind materiell gesehen hoch spezialisierte Eiweißmoleküle ( Katalysatoren ), aber sie sind auch gleichzeitig Träger biolelektrischer Ladung und werden deswegen oft als der „Lebensfunke“ in roher Nahrung bezeichnet. Eine Vielzahl von Enzymen kommt im lebenden Gewebe vor, ganz gleich ob in Menschen, Tieren, Pflanzen, Pilzen oder Bakterien.

Sie haben verschiedene Aufgaben. Es gibt antioxidative Enzyme für den Zellschutz, Verdauungsenzyme, Reparaturenzyme für die Wundheilung, Entgiftungsenzyme, Enzyme zur Zellteilung, Enzyme im Rahmen des Immunsystems und viele mehr. Die Forschung bezüglich Enzyme schreitet rasant fort und legt nahe, dass man auch heute noch nicht alle vorhandenen Enzyme und ihre Wirkungen in Mensch, Tier und Pflanze entdeckt hat.

Enzyme werden bei etwa 40-41 Grad Celsius vollständig unwirksam. Weswegen keinerlei gekochte oder irgendwann erhitzte oder gebackene Nahrung Enzyme enthält.

Ein hoher Anteil roher Pflanzennahrung hilft die Enzyme, die im Körper gebildet werden müssen, zu unterstützen und die Enzymbildenden Drüsen und Systeme zu entlasten. So bleibt mehr Kraft für alle Verdauungsfunktionen, Reparaturfunktionen und Stoffwechselfunktionen im Körper.

Ebenso können zusätzlich verwendete Enzyme wie in Enzyme AdvantageTM von Platinum dazu beitragen. Sie können vor gekochter Nahrung verwendet werden, aber auch zusammen mit rohen Speisen oder auf leeren Magen um eventuelle Reste früher Mahlzeiten im gesamten Verdauungstrakt vollständig aufzuspalten. Enzyme AdvantageTM enthält Enzyme, die Eiweiß spalten, Kohlenhydrate, Zucker, Fette und Zellulose, also alle Bestandteile gekochter oder roher Nahrung.

Durch ausreichend Enzyme kann man jede Mahlzeit vollständig verdauen und aufschließen und verwerten kann und Gärungsprozesse (bei ungenügend verdautem Obst und Zucker) oder Fäulnisprozesse (bei ungenügend verdautem Eiweiß) vermindern oder verhindern.

Dies kann mithelfen: * Die Leber und die Gallenblase zu entlasten * Den Magen und den Dünndarm zu entlasten * Die Bauchspeicheldrüse entlasten * Manche Allergien zu mindern, weil potentielle Allergene, die aus Proteinen bestehen, mit aufgeschlossen werden können * Jeden Heilungsprozess an anderer Stelle im Körper unterstützen, weil die Verdauung nicht mehr im selben Maß „Schwerarbeit“ darstellt * Günstige Auswirkungen auf den gesamten Nährstoffstatus im Körper auszuüben * Reineres Körpermilieu zu ermöglichen – Gärung und Fäulnis sind ein besserer Nährboden für Pilze, Parasiten, Bakterien, Viren * Älteren Menschen die Verdauung und Verwertung jeder Art von Nahrung zu erleichtern * Chronisch kranken Menschen die Verdauung und Verwertung jeglicher Art von Nahrung zu erleichtern.

Enzyme AdvantageTM ist ein faszinierendes Produkt, das alle diese Prozesse im Körper unterstützen kann und auch ein Produkt, das viele Menschen relativ schnell durch die leichtere Verdauung auch spüren, zum Beispiel durch weniger Völlegefühl, weniger Blähungen, weniger schlechter Mundgeschmack am Morgen, weniger Sodbrennen, weniger Müdigkeit nach dem Essen und so weiter.

 

2.2. Advanced Probiotic Blend – Unterstützung einer gesunden Darmflora

Die Darmflora ( besser Mikrobiota ) besteht aus etwa 100 Billionen Bakterien, das sind so viele Mikroorganismen wie der Mensch Zellen hat.

Die moderne Lebensweise mit ungesunder Ernährung, einem Übermaß an Genussgiften (Zucker, Alkohol, Koffein, Nikotin), mangelnder Bewegung und häufigem Medikamentenkonsum kann die Balance des gesunden Darmmilieu negativ beeinflussen.

Die freundlichen Darmbakterien finden keine geeigneten Lebensbedingungen mehr, können sich nicht mehr vermehren und werden schließlich von den schädlichen Darmbakterien ins Abseits gedrängt. Die körpereigenen Abwehrkräfte werden dadurch schwächer und das Wohlbefinden verabschiedet sich.

Probiotika sind darmfreundliche Bakterienkulturen als Nahrungszusätze, die zur Unterstützung einer gesunden Darmflora gegessen werden können.

Im Produkt Advanced Probiotic Blend von Platinum Europe sind die wichtigsten und am besten untersuchten probiotischen Kulturen enthalten, wie L.-acidophilus, B.-bifidum, B.-longum, L.-paracasei (F19). Das Produkt enthält auch L.–sporogenes, eine probiotische Kultur mit sporogenen Eigenschaften, die sehr stabil gegenüber allen pH-Werten im Verdauungstrakt ist. Sie kann Sporen bilden, sich gut vermehren und ist besonders geeignet dauerhaft im Darm zu verbleiben.

Probiotika wirken am besten im Zusammenhang mit gesunder pflanzlicher Ernährung, d.h. ein guter Kombinationspartner für die Einnahme von Probiotika ist z. B. BEST OF GREENS von Platinum ( genaueres s. bei Kombinationsprodukten ).

Ebenso interessant wie Probiotika sind so genannte Präbiotika. Sie helfen den probiotischen Kulturen sich im Darm zu vermehren und stellen auch Nährstoffe für die freundlichen Bakterienstämme zur Verfügung.

In Advanced Probiotic Blend finden Sie neben den probiotischen Kulturen auch folgende Präbiotika:

Inulin – Fruktooligosaccharide (FOS): Dies sind besondere Formen löslicher Kohlehydrate, die in verschiedenen Nahrungsmitteln, besonders in Topinambur (Jerusalem Artischocke) vorkommen. Im Dickdarm werden Fruktooligosaccharide zu kurzkettigen Fettsäuren fermentiert, hauptsächlich zu Acetat, Propionat, Butyrat, sowie zu L-Milchsäure. Dies lässt den pH-Wert im Darm signifikant absinken. Der niedrige pH-Wert hemmt das Wachstum spezieller Bakterienspezies.

Akaziengummi hat die gleichen Eigenschaften wie FOS und kann die freundlichen Darmbakterien auf Kosten von schädlichen Keimen vermehren helfen.

Die sinnvolle Kombination all dieser Probiotika und Präbiotika ist einzigartig und nur bei Platinum erhältlich. Das Produkt ist ohne Zusatz von Konservierungsstoffen, künstlichen Farb- oder Geschmackstoffen und ohne Zusatz von Hefe, Milchprodukten, Weizen, Soja und Zucker hergestellt.

 

2.3. Aloe Vera – Unterstützung von Magen-und Darmschleimhaut und des Immunsystems

Aloe Vera hat eine lange Tradition der innerlichen und äußerlichen Anwendung für Gesundheit und Wellness. Es existieren tausende Jahre alte Aufzeichnungen über ihre Anwendung aus Ägypten und von den Sumerern. Natürlich war sie auch bei den Mayas und Inkas im Einsatz.

Der Hauptwirkstoff in Aloe Vera ist Acemannan. Es gehört zur Gruppe der gesunden pflanzlichen Zuckermoleküle, der so genannten Mucopolysaccharide. Acemannan stärkt und unterstützt das Immunsystem indem es die Makrophagen (Fresszellen), die Antikörper und die Killerzellen aktiviert. Es kann helfen Fremdproteine, die Allergien auslösen können, leicht abzuführen. Acemannan besitzt also immunstimulierende, aber auch antivirale, antibakterielle und antimykotische – also pilzhemmende – Eigenschaften und ist so eine weitere Pflanze, die helfen kann, Candidaüberwucherung einzudämmen. Wie grüne Pflanzen und präbiotische Pflanzen, wie Topinambur, kann Aloe Vera helfen, eine gesunde Darmflora aufrecht zu erhalten, indem es die gesunden Bakterien nährt.

Aloe Vera enthält aber neben dem Schlüsselwirkstoff Acemannan noch 12 andere Polysaccharide, sowie eine ganze Reihe von Mineralstoffen, Vitaminen, ätherischen Ölen, Saponinen und Ligninen (das sind sekundäre Pflanzenwirkstoffe), Enzyme. Dies alles wirkt in der ganzen Pflanze und ihrem Saft zusammen und bringt die wohltuenden Wirkungen hervor.

Das besondere an Aloe Vera 40X Konzentrat von Platinum ist, dass der Wasseranteil verringert, der Saft von einigen unverdaulichen und für die Wirkung etwas behindernden groben Fasern befreit wurde. So reicht eine kleine Menge Saftkonzentrat in etwas Wasser oder in jedem beliebigen Mixgetränk aufgelöst, um die volle Menge Wirkstoffe des Aloe Vera Saftes zu bekommen. Ein Teelöffel Aloe Vera Saft in einem Glas Wasser mit ein paar Spritzern Zitronensaft ergibt bereits ein erfrischendes Getränk.

 

3. Darmreinigung

Herbal Fiber Cleanse – „Frühjahrsputz“ für den Darm

Trotz aller Bemühungen sich gut und faserstoffreich zu ernähren, kann es Zeiten geben, in denen man der Verdauung ein wenig Unterstützung geben möchte. Vielleicht nach einer Reise oder nach Zeiten von Stress und hastigem Essen oder wenn man sich aufgebläht oder verstopft fühlt.

Durch eine gezielte Kombination von Kräutern und Faserstoffen kann eine schnelle und doch sanfte Reinigung erreicht werden, die viele Menschen bereits innerhalb von Tagen positiv spüren können. Diese sind im Platinum Produkt Herbal Fiber Cleanse zusammen gefasst, das jeweils für vier Wochen – zum Beispiel viermal im Jahr oder bei Bedarf – verwendet wird. Es kann helfen, den Darm zu reinigen, zu entgiften und ein Milieu zu unterstützen, in dem gesunde Verdauung wieder reibungslos ablaufen kann. Auch andere Ausscheidungsorgane und Verdauungsorgane werden durch die Kräuter gleichzeitig unterstützt. Herbal Fiber Cleanse besteht aus vielen verschiedenen Inhaltsstoffen, die zusammen in Synergie wirken. Hier sind die wichtigsten Bestandteile:

Alfalfa besitzt Pflanzenstoffe zur Unterstützung der Verdauung und des Darmes, gegen Magengeschwüre und wirkt leicht harntreibend.

Apfelfasern quellen im Darm und können Giftstoffe binden und den Stuhlgang erleichtern.

Klettenwurzel hilft bei der Blutreinigung und Leberreinigung, unterstützt die Gallenblase und eine gesunde Peristaltik.

Löwenzahn fördert die Produktion von Gallensaft und unterstützt die Bauchspeicheldrüse, was sowohl dem Dünndarm als auch dem Dickdarm zugute kommt.

Schwarze Walnuss ist bekannt für ihre antiparasitären Wirkstoffe und daher hilfreich für ein gesundes Milieu im Darm.

Fenchelsamen erleichtert entzündliche Prozesse im Darm und Blähungen und wirkt auch Krampfneigung im Verdauungstrakt entgegen.

Bockshornklee hat leicht abführende Wirkung und befeuchtet gleichzeitig den Darm.

Akaziengummi hilft bei der Bindung von Giftstoffen und bietet Nahrung für die gesunden Darmbakterien.

Eibischwurzel kann unterstützend bei Verdauungsproblemen sein aber auch gegen zuviel zurückgehaltenes Wasser wirken, da sie ein leichtes Diuretikum ist.

Himbeerblätter können hilfreich bei Neigung zu Durchfällen oder nervösen Darmbeschwerden sein.

Glucomannan aus der Konjak Wurzel kann helfen, Fette im Darm zu binden und kann auch hilfreich sein, wenn man abnehmen möchte oder unter Diabetes leidet.

Flohsamen sind bekannt für ihre Faserstoffe und ihr Quellvermögen, sie können leicht abführend wirken und helfen, mehr Stuhlmasse zu erzeugen, was zu einer gründlicheren Reinigung des Darmes führt.

Ulmenrinde kann helfen entzündete Schleimhäute im Darm aber auch im Magen zu beruhigen, sie ist hilfreich bei Durchfall und Magengeschwüren.

Ingwer kann helfen den Darm zu reinigen und ist hilfreich bei Verdauungsproblemen aber auch durchblutungsfördernd.

Rotklee ist hilfreich bei bakteriellen Infektionen und entzündlichen Darmproblemen sowie Leberschwäche.